Stauden-Qualität und Staudenkompetenz

Qualität

Qualitätszeichen Stauden


Ihren hohen Leistungsstandard lassen einige Staudengärtnereien von einer unabhängigen Expertenkommission prüfen und bestätigen.


In einem regelmäßigen Turnus bewerten die Prüfer die Kultivierung, die Pflanzenqualität und die umweltgerechte Produktionsweise in insgesamt 16 Kategorien. Die Prüfer kontrollieren dabei Vermehrungsstationen, Produktions-, Lagerungs- und Verkaufsbereiche.


Nach bestandener Prüfung erteilt die Kommission für weitere drei Jahre das Qualitätszeichen Stauden des Zentralverbandes Gartenbau Prüfungskriterien


Ein besonderes, Stauden spezifisches Kriterium ist die Sortenechtheit. Durchschnittlich 1.200 verschiedene Arten und Sorten kultivieren deutsche Staudengärtner. Auf die Sortenechtheit legen die Prüfer ein besonderes Augenmerk. Darüber hinaus wird geprüft ob


  • die Pflanzen gesund sind

  • die Sorten stimmen und ordentlich etikettiert sind, damit keine falschen Sorten verkauft werden

  • keine zu alten Pflanzen verkauft werden

  • kein Unkraut mit verkauft wird

  • der Abfall fachgerecht entsorgt wird

  • mit Düngung und Pflanzenschutz verantwortungsbewusst umgegangen wird

  • Abgaben für die Entsorgung der Plastiktöpfe entrichtet werden.

  • Mindesttopfgrößen eingehalten werden

  • die Betriebsleitung fachlich qualifiziert ist

  • der Betriebsablauf einer guten fachlichen Praxis entspricht


Unsere nächste Prüfung findet 2021 statt.

Staudengärtnerkompetenz für Handel, Verwender und Gartenliebhaber


Mit der Kompetenzkampagne startet der Bund deutscher Staudengärtner eine Informationsinitiative zu Gartenwürdigkeit und Ausdauer von Staudensorten und eine Selbstverpflichtung der Staudengärtner, ihr Wissen und Können optimal einzubringen.


Staudengärtner kultivieren ihre Stauden zu winterharten Kraftpaketen, die nur darauf warten, ausgepflanzt zu werden und starten zu können. Staudengärtner halten ein breites Spektrum von Gartenstauden bereit: durchschnittlich 1.200 Arten und Sorten. Mit dieser Vielfalt können Gärten angepasst an die Klima- und Bodenbedingungen aber auch nach individuellem persönlichen Geschmack gestaltet werden, die von Frühling bis in den Herbst, manchmal auch bis in den Winter hinein unterschiedliche Blühaspekte bilden (Jahreszeiten). Dieser Erfolg blüht Ihnen mit den richtigen Stauden dauerhaft.


Stauden, die mit dem Kompetenzzeichen auf dem Etikett oder dem Lieferschein ausgezeichnet worden sind, stehen für Stauden, deren Lebensdauer und Winterhärte den spezifischen Sorteneigenschaften entsprechen. Staudengärtner teilen Ihnen mit, wenn Stauden nur bedingt winterhart sind oder nur relativ kurzlebig. Auch auf die Sortenechtheit können Sie sich bei Stauden mit dem Kompetenzzeichen verlassen.