Staude des Jahres

Staude des Jahres

Carex - Grün ist nicht gleich Grün


Staude des Jahres

"Grün ist nicht gleich Grün,
das wirst Du schnell begreifen.
Du musst nur die Natur durchstreifen,
und siehst die Bandbreite von Grün,
das Grün Dir nie so grün erschien."
                Norbert Wittke


Dieser schöne Text kam mir sofort in den Sinn, als ich hörte, dass Carex die nächste Staude des Jahres sein würde. Denn die Seggen, wie sie auf Deutsch genannt werden, spiegeln genau diese Bandbreite von Grün wieder. Und nicht nur das! Auch Gelb-, Braun-, Orange- und Rottöne machen sie zum Hansdampf in allen Gassen. Kein Wunder, dass sie so vielseitig sind, denn es gibt weltweit über 2000 Arten der zur Familie der Sauergrasgewächse gehörenden Seggen. Ob Sonne oder Schatten, trockene oder feuchte Stellen, für fast jeden Standort lässt sich etwas Passendes finden. Im Gegensatz zu vielen anderen Gräsern gibt es bei den Seggen etliche Sorten, die ein kühles Plätzchen im lichten Halbschatten durchaus zu schätzen wissen.

Am bekanntesten sind wohl die Japan-Seggen, die durch ihr anspruchsloses Wesen und die immergünen Blätter beliebte Bodendecker und Flächenbegrüner geworden sind. Neben der altbewährten Sorte Carex morrowii 'Variegata' mit dunkelgrünen Blättern und goldigen Blatträndern werden neuerdings auch reingrüne Sorten angeboten. Auch Carex foliosissima 'Icedance' mit ihren auffälligen hell gerandeten Blättern, darf in dieser Riege nicht unerwähnt bleiben. Das wüchsige immergrüne Gras bildet durch kurze unterirdische Ausläufer so dichte Teppiche, dass selbst Giersch nicht mehr durchkommt.


Als guter Bodendecker zum Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern sehr gerne gepflanzt, wird Carex plantaginea, die Breitblatt- oder auch Wegerich-Segge. Diesen Namen verdankt sie wohl ihrer Ähnlichkeit zu unserem heimischen Spitzwegerich. Ihre breiten sattgrünen Blätter sind ein guter Partner z.B. zu Lungenkraut (Pulmonaria)oder zum Kaukasus-Vergißmeinnicht (Brunnera). Ein auffälliger Hingucker in halbschattigen, bodenfeuchten Bereichen ist die Palmwedel-Segge. Carex muskingumensis besticht durch ihren exotisch anmutenden palmenartigen Wuchs, der das Gras auch zu einer sehr interessanten Schnittpflanze macht.


Will man Farbe ins Spiel bringen, kommt Carex oshimensis 'Evergold' oder Carex elata 'Bowles Golden' zum Einsatz. Die weithin sichtbaren goldgelben Blätter setzen fantastische Lichtakzente in dunkle Gartenbereiche. Ebenfalls für die Schattenseite im Beet kann ich die Carex caryophylla 'The Beatles' empfehlen, die mit ihrem pilzkopfartigem Wuchs 60er-Jahre-Flair ins Beet bringt.


Klicken Sie hier um unsere Sorten im Shop aufzurufen