Staude des Jahres

Staude des Jahres

Anemone – Aparte Schmuckstücke für Sonne und Schatten


Staude des Jahres

Die große Gruppe der Stauden-Anemonen, wurden vom "Bund deutscher Staudengärtner" zur "Staude des Jahres 2005" gewählt.
Einige von Ihnen sind schon seit Jahrhunderten als Gartenpflanzen bekannt. Die bedeutendste Gruppe sind sicher die Herbstanemonen, botanisch unter hupehensis, Japonica-Hybriden und tomentosa eingeordnet. Von Ihnen gibt es sehr viele Sorten, die meistens durch Zufallskreuzungen untereinander entstanden sind und so kaum noch genau den Arten zugeordnet werden können. Die Pflanzen dieser Gruppe sollte man bei einer Herbstpflanzung mit Laub oder Rindenmulch vor durchfrieren schützen und immer über Winter das alte Kraut stehen lassen, wie bei vielen anderen Stauden auch!


Frühblüher unter den Anemonen sind die weißen, gelben und blauen Buschwindröschen für Standorte im Halbschatten bis Schatten unter Bäumen und Sträuchern, sowie die Balkan-Strahlenanemone, Anemone blanda. Diese liebt wärmere Standorte z.B. am südlichen Gehölzrand oder im lichten Gehölz. Sie besticht durch reiche Blüte im März-April in blau, weiß und rosa. Im späten Frühling und Frühsommer blühen Anemone multifida 'Rubra' am sonnigen Gehölzrand und die schönen weißen Waldanemonen, Anemone sylvestris, die sich besonders im lichten Schatten in naturnahen Pflanzungen in größeren Gruppen wohl fühlen. Einige von uns fühlen sich in Wassernähe wohl, wie Anemone leveillei und rivularis. Andere wiederum im Steingarten, wie magellanica und palmata. Hierzu muss man sicher auch die Küchenschellen, Pulsatilla zählen, die früher botanisch auch unter Anemone eingeordnet waren.


Der Name Anemone ist vom griechischen Wort anemos = "der Wind" abgeleitet und nimmt Bezug auf die im Wind spielenden abgefallenen Blütenblätter. Wegen der großen Unterschiede sind diese Pflanzen vielfältig einsetzbar, sowohl in kleinen und großen Gärten bis hin zu großen öffentlichen Anlagen und für landschaftspflegerische Maßnahmen. Wenn man im Mai, wie hier im Münsterland üblich, mit dem Fahrrad durch die Wälder fährt, sieht man häufig riesige Teppiche von weißen Buschwindröschen. Das zeigt uns, wie üppig auch alle anderen Anemonen blühen, wenn sie auf den richtigen Standort gepflanzt werden.


Klicken Sie hier um unsere Sorten im Shop aufzurufen